Chronik
goldenerbalken

Die Ehrengäste aus 2014 und 2015

 

Wie alles begann …

Bereits Anfang der 80er Jahre sind in Himmelstadt die ersten Kinderbriefe an das Christkind eingegangen. Sie wurden vom Posthalter Bog mit seiner Familie und teilweise von Mitarbeitern der “Deutsche Bundespost” in Würzburg beantwortet.

Seit 1986 ist Himmelstadt offiziell Weihnachtspostamt.

Mit engagierten Verantwortlichen, vielen ehrenamtlichen Helfern und mit Unterstützung der „Deutsche Post AG“ hat sich unser Weihnachtspostamt im Laufe der Jahre zu seiner heutigen Bedeutung entwickelt.

2015Am 1. Advent 2015 nahm der Bayerische Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Herr Dr. Markus Söder, als Ehrengast an der feierlichen Eröffnung des Weihnachtspostamtes teil.
Unterstützt wurde er von den Klinikclowns Jojo und Nudel aus Würzburg. Die Ehrengäste setzten filmreif den
Himmelstadter-Weihnachts-Sonderstempel auf die ersten Briefe vom Christkind an die Kinder auf der ganzen Welt.
Auch 2015 ließ die Flut der Briefe nicht nach und es konnten wieder 80.000 Kindern und Junggebliebenen eine Freude
durch den Brief vom Christkind bereitet werden.
28.11.2014Mit Überraschungsgästen – besonders für unsere Kinder – konnte das Weihnachtspostamt in diesem Jahr aufwarten.
Alice im Wunderland mit ihren Freunden – dem verrückten Hutmacher und dem weißen Kaninchen mit der großen Uhr – , sowie die wunderschöne Rosenkönigin, waren bei uns zu Gast. Begleitet wurden sie von der 1. Bürgermeisterin aus Hollfeld, Frau Karin Barwisch.
Die Ehrengäste konnten Groß und Klein begeistern. Anschließend schauten sie hinter die Kulissen des Weihnachtspostamtes im Rathaus und übergaben die eingesammelten Kinderbriefe aus Hollfeld den Engelchen.
Somit konnten auch in 2014 wieder 80.000 Briefe von Kindern aus der ganzen Welt beantwortet werden.
01.12.2013In diesem Jahr eröffnete der Bayerische Staatsminister des Innern, Herr Joachim Herrmann, MdL, das einzige bayerische Weihnachtspostamt. Erneut wurden ca. 80.000 Kinderbriefe von den fleißigen Helfern beantwortet.
30.11.2012Das Weihnachtspostamt wurde von Herrn Oberbürgermeister Georg Rosenthal eröffnet. Der 1. Stempelabdruck wurde unter den kritischen Augen der Presse und der Besucher gesetzt. Herr Rosenthal bestand diese Aufgabe mit Auszeichnung. Nun konnten auch die ersten Briefe des Christkindes an die Kinder aus der ganzen Welt abgestempelt und auf den Weg gebracht werden. Im Laufe der Vorweihnachtszeit wurden abermals ca. 80.000 Briefe von den ehrenamtlichen Helfern beantwortet.
27.11.2011Auch 2011 riss die Flut der Kinderbriefe nicht ab. Über 80.000 Briefe wurden von 38 ehrenamtlichen Helfern beantwortet. Der Landesvorsitzende der Philatelistenvereine in Bayern, Herr Ludwig Gambert und Herr Jörg Rödel, Werksleitung Fa. Brose, Würzburg, eröffneten gemeinsam das Weihnachtspostamt.